Femometer

(29 Kundenrezensionen)

64,00 CHF 57,00 CHF

Ein Intelligenter Zyklustracker und Basalthermometer, der dir auf intelligente Art und Weise dabei hilft, deinen Zyklus besser zu verstehen,
schneller schwanger zu werden oder natürlich zu verhüten.

Mit den extra mitgelieferten David Ovulationsteststreifen, welche für einen Zyklus reichen, kannst du sofort loslegen!
Die Verwendung von Ovulations-Teststreifen hilft dir bei der genaueren Bestimmung des Eisprungs.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: femometer Kategorien: , , ,

Beschreibung

„Getestet. Genau. Verlässlich.“

 Tausende zufriedene Kundinnen und die weltweit wichtigsten Sicherheits- und Gesundheitszertifikate sind ein Symbol für Verlässlichkeit und Qualität. Du kannst dir sicher sein, dass der Femometer bestens dazu geeignet ist,  dir Klarheit über deinen Zyklus und Körper zu verschaffen.

Das Wichtige im Überblick

Geeignet für hormonfreie Verhütung oder Kinderwunsch. Beides ist möglich.

Funktionen

Die App wurde so programmiert, dass sie sich deinem Verwendungszweck anpasst.

Schwangerschaftsverhütung

Bestimmt die fruchtbaren Tage und hilft so auf natürliche, hormonfreie Weise bei der Schwangerschaftsverhütung.

Schwanger werden

Sagt den Tag des Eisprungs verlässlich vorher und hilft dir so, schneller schwanger zu werden.

Menstruationstracking

Sagt den Beginn der Monatsblutung verlässlich vorher und hilft dir dabei, deinen Monatszyklus besser zu verstehen.

Monitoring der Frühschwangerschaft

Überwacht verlässlich das Progesteron während der frühen Schwangerschaftsphase.

Automatisches Synchronisieren

Die Basale Körpertemperatur (BBT) wird automatisch
via Bluetooth in die Smatphone-App übertragen.

Praktisch und bequem: 3 Schritte

Die Femometer-App synchronisiert die BBT Daten und stellt die Werte in einer Grafik dar.

Schritt 1
Basaltemperatur messen

Femometer öffnen und unter die Messspitze unter die Zunge platzieren. Drei Pieptöne zeigen an, dass die Messung erfolgreich war.

Schritt 2
Daten übertragen

Bluetooth einschalten und das Handy in die Nähe des Femometer halten. Die Daten werden automatisch in die App übertragen.

Schritt 3
Mehr wissen

Der intelligente Algorithmus analysiert die täglichen Messwerte und versorgt dich mit personalisierten Ratschlägen und Tipps..

Der Ovulationszyklus

Durch das Erfassen der Basalkörpertemperatur, das zusätzliche Beobachten des Zervixschleims und das Überprüfen des LH-Werts im Urin mit Ovulationstests, ist es der App möglich deine Daten zu analysieren und präzise Aussagen über deinen Zyklus und Eisprung vorher zu sagen.

Nähere Informationen findest du auf unserer Seite „Kenne deinen Körper“ oder im Buch „Natürlich und Sicher„.

Jede Frau sollte sich Klarheit über ihren Zyklus leisten können

Die Herausforderung lag darin, hochwertiges Material und raffinierte Technik zu einem fairen Preis anbieten zu können, damit möglichst möglichst viele Frauen vom Produkt profitieren können. Denn Verhütung muss nicht teuer sein.

Weltweit mit den wichtigsten Siegeln zertifiziert, entspricht der Femometer somit den internationalen Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards.

Was unsere lieben Kundinnen nach der Benutzung des Femometer sagen

Der Femometer wurde in klinischen Studien überprüft und wird mittlerweile von tausenden Frauen weltweit benutzt.

Ich nutze das femometer zur Verhütung und ärgere mich mittlerweile, dass ich es nicht schon eher bei Kinderwunsch kannte! Es funktioniert kinderleicht. Die App sagt mir genau, wann der Eisprung vermutlich eintritt und sagt mir auch im Nachhinein anhand der Temperaturkurve, wann er war. Dementsprechend wird verhütet oder bei Kinderwunsch dann eben nicht. Die app hat mir bisher auch auf den Tag genau vorausgesagt, wann meine Periode einsetzt. Seit 7 Monaten hormonfrei und nicht ungewollt schwanger! Also ich kann es nur weiterempfehlen!!!

Mary  Juni 16, 2018

Ich benutze das femometer zur Verhütung und bin sehr zufrieden. Bereits nach 3 Monaten errechnet es zuverlässig den Begin und das Ende meiner Periode und es stimmt jedes Mal. Wenn ich mir um den Eisprung rum nicht ganz sicher bin benutze ich zusätzlich Ovulationsstreifen, die das femometer auch in die Auswertung mit aufnimmt. Man muss sich auf jeden fall erstmal dran gewöhnen jeden Morgen die temperatur zu messen aber meiner Meinung nach kommt man sehr schnell in den Rhytmus und für mich ist es die beste Alternative zur Pille.

Rebecca  Juni 15, 2018

Ich bin äusserst zufrieden mit dem Femometer! Begeistert bin ich vor allem, dass man die Ovulationsstreifen fotografieren kann und die App wertet sie aus! Einfach toll!
Man kann alles eintragen und so Buch führen. Der Femometer ist praktisch und die Messung dauert nur kurze Zeit. Danach schlafe ich manchmal weiter und lade die Daten danach mit Bluetooth aufs Telefon.
Ich bin so froh, dass ich ohne Hormone verhüten kann. Ich hatte vorher einen anderen Zykluscomputer (viel teurer), mit welchem ich gar nicht zufrieden war! Ich bin froh, dass ich einem anderen Computer die Chance gegeben habe. Super Preis-Leistungs-Verhältnis!
Empfehle es weiter!

Eva  August 15, 2018

Durch Femometer unseren Familienwunsch erfüllt. Ich hatte nach absetzen einen unregelmäßigen Zyklus und konnte durch die Temperaturanalyse meinen durcheinander verstehen und wieder normalisieren. Das tolle dabei, man misst vor dem aufstehen, das Femometer hat einen Speicher und ich muss mir im Halbschlaf keine Temperaturen merken. Kurve wird durch die App erstellt, die natürlich kostenfrei und einfach zu bedienen ist. Zusätzlich habe ich auch Ovulationstest genutzt, durch ein Foto des Tests konnte die App mir sagen wie hoch der Wert ist und ob ein Eisprung ansteht odee nicht. Abschließend kann man sagen, für andere ist es Chinaware, für mich das Beste was es gibt und mir dabei geholfen meinen größten Wunsch zu erfüllen! (Übrigens ist es überhaupt keine Chinaware!)

Vivums  August 20, 2018

Deine Klarheit und innere Ruhe für:

64,00 CHF 57,00 CHF
Ausführung wählen

Zusätzliche Information

Brand

Bongmi

Farbe wählen

Pink, Purple, Rose Gold

Verwendung wählen

Kinderwunsch, Verhütung

Häufige Fragen

Unsicher? Hier sind häufige Fragen, die sich unsere Kundinnen bei einem Kauf stellen

 

Wie funktioniert der Femometer?

Die fortschrittliche Technologie des Femometers ist hyperempfindlich für die Erfassung geringster Schwankungen der Körpertemperatur (bis zu einem Hundertstel Grad). Femometer verwendet die Information über deine Basalkörpertemperatur, um ein 6-tägiges Fruchtbarkeitsfenster zu berechnen. Die Berechnungen werden von einem intelligenten Algorithmus ausgeführt, welcher durch das Hinzufügen von Daten immer mehr über deinen Zyklus lernt und somit stets genauere Aussagen machen kann.

 

Was ist in der Box?

1 Femometer, 1 Benutzerhandbuch, 1 Batterie, 4 Ovulationsstreifen, 4 Alkoholreinigungstupfer (Nur bei Yoyoni erhälst du die extra Ovulationsstreifen und Reinigungstuper)

 

Kann der Femometer auch für das iPhone genutzt werden?

Femometer ist kompatibel mit iPhone und Android, d.h. mit wohl allen gängigen Smartphones.

 

Ist die App auf Deutsch?

Verfügbare Sprachen sind Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Spanisch und noch weitere. (Die bemängelten Fehler der deutschen Übersetzung wurden behoben und waren nur in den aller ersten Versionen der App vorhanden.)

 

Ist die App kostenfrei?

Ja die Femometer App ist in ihren grundlegenden Funktionen kostenlos. Die Gold Prime Version kann bei Bedarf abonniert werden, ist aber für die korrekte Verwendung nicht notwendig.

 

Wie ist die Qualität des Femometers?

Femometer entspricht den internationalen Sicherheits- und Qualitätsstandards und wurde dementsprechend von den wichtigsten Behörden zertifiziert. Die Herausforderung lag darin, hochwertiges Material und raffinierte Technik zu einem fairen Preis anbieten zu können, damit möglichst möglichst viele Frauen vom Produkt profitieren können, ohne dabei an Qualität einzubüssen. Femometer ist bestens in der Lage dessen unvergleichbar zahlreiche Funktionen präzise und zuverlässig auszuführen – Aus diesem Grund stellt der Hersteller eine einjährige Qualitätsgarantie zur Verfügung.

 

Was ist die Basal-Körpertemperatur?

Basal Körpertemperatur (BBT), auch bekannt als die geweckte Körpertemperatur, ist Ihre niedrigste Körpertemperatur des Tages. Durch das Charting Ihrer BBT für ein paar Monate, werden Sie in der Lage sein zu sehen, ob es ein Muster zu Ihrem Zyklus, die hilft, den Eisprung sowie die besten Tage, um Sex zu haben. BBT-Charts können auch helfen, Ihren Arzt die Ursache für Unfruchtbarkeit Fragen.
Die Basalkörpertemperatur (BBT) ist die niedrigste Körpertemperatur des Tages. Durch das Charting der BBT für ein paar Monate, wirst du in der Lage sein, Muster in deinem Zyklus zu erkennen und dadurch erfahren, wann deine fruchtbare Phase ist. Dies kann dir dabei helfen, hormonfrei zu verhüten oder deine Chancen schwanger zu werden erhöhen, wenn du einen Kinderwunsch hast. BBT-Charts können deinem Arzt oder deiner Ärztin dabei helfen, die Ursache für Zyklusprobleme, wie Unfruchtbarkeit, zu erkennen.

 

Kann man auch vaginal messen?
Ja, man kann oral, vaginal oder auch anal messen. Man sollte jedoch immer an der gleichen Stelle messen.

 

Ist Femometer genau?

Femometer verwendet modernste Technologie, um die Basalkörpertemperatur zu messen. Es handelt sich dabei um die niedrigste und genaueste Körpertemperatur des Tages. Femometer ist empfindlich genug, um kleine Änderungen in deiner Körpertemperatur zu messen und sie in interpretierbare Daten zu übersetzen.

 

Muss ich immer um dieselbe Zeit messen?

Es sollte täglich um ungefähr dieselbe Zeit gemessen werden. Es ist aber nicht schlimm, wenn man mal später oder früher misst. Wir empfehlen, den Wecker um eine bestimmte Uhrzeit zu stellen und täglich dann zu messen. Viele Anwenderinnen messen und schlafen danach einfach weiter, wenn sie nicht aufstehen müssen.

 

Muss man das Bluetooth immer eingeschaltet haben?

Nein, das Bluetooth wird lediglich für die Übertragung der Daten vom Femometer in die App benötigt. Dies kann zu einer beliebigen Zeit gemacht werden und muss nicht sofort nach der Messung geschehen. Der Femometer kann bis zu 300 Messdaten speichern.

 

Ich stille, kann ich den Femometer trotzdem verwenden?

Während der Stillzeit kann man den Femometer auch verwenden. Man sollte allerdings bedenken, dass die unregelmässigen Schlafenszeiten einen Einfluss auf die Basaltemperatur haben können. Zur Zyklusbeobachtung kann es aber interessant sein zu sehen, wann es das erste Mal nach der Schwangerschaft zu einem Eisprung kommt. Wir empfehlen während der Stillzeit zusätzlich mit Kondom zu verhüten, besonders während den ersten 6-8 Wochen aufgrund erhöhter Infektionsgefahr.

 

Ich arbeite nachts, kann ich den Femometer trotzdem verwenden?

Grundsätzlich kann man den Femometer auch verwenden, wenn man Nachtdienste hat. Vor der Messung der Basaltemperatur sollte man mindestens 1-2 Stunden geruht haben. Es ist also theoretisch möglich, sich nach der Schicht hinzulegen und nach 2 Stunden Schlaf kurz zu messen und dann weiterzuschlafen. Wir empfehlen das Buch «natürlich und sicher» von der Arbeitsgruppe NFP für detailliertere Informationen zu diesem Thema.

 

Ich trinke ab und zu gerne ein, zwei Gläser Alkohol. Wie stark beeinflusst das die Messungen?

Umwelteinflüsse wie Alkohol und Medikamente wirken sich bei jeder Person unterschiedlich auf die Körpertemperatur aus. In der Regel machen ein bis zwei Gläser keinen signifikanten Unterschied bei den Messungen aus. Du kannst nach der Messung schauen, wie stark es sich bei dir auf die Werte auswirkt. Wenn du das Gefühl hast, dass du zu viel getrunken hast, kannst du die Messung auch auslassen, dann wird deine Kurve nicht verfälscht.

 

Muss ich die Beobachtungen zum Zervixschleim in die App eintragen?

Wir empfehlen, möglichst viele Eintragungen zu machen, denn dies erleichtert die Auswertung und ergibt somit präzisere Aussagen zu deinem Zyklus. Die Messung der Basaltemperatur in Kombination mit den Beobachtungen des Zervixschleims und der Verwendung von Ovulationstests ergibt eine gute Grundlage für die Auswertung durch den Algorithmus. Ausserdem siehst du selbst in Echtzeit, wie sich dein Körper im Zyklus verändert und kannst die Anzeichen der Fruchtbarkeit deuten. Wir empfehlen das Buch aus unserem Shop «natürlich und sicher» der Arbeitsgruppe NFP für weitere und genaue Informationen zur symptothermalen Verhütungsmethode.

 

Um welche Tageszeit soll gemessen werden?

Die Basalkörpertemperatur ist die niedrigste Körpertemperatur des Tages und muss vor dem Aufstehen gemessen werden. Körperliche Betätigung lässt die Körpertemperatur steigen, weswegen noch im liegen gemessen werden sollte.

 

Muss ich nach dem Messen aufstehen?

Nein, du kannst messen und danach einfach weiterschlafen. Viele Anwenderinnen machen das zum Beispiel an Wochenenden, wenn sie ausschlafen können. Der Femometer piept dann um die gewohnte Uhrzeit, kurz messen und einfach weiterschlafen.

 

Kann ich den Femometer verwenden, wenn ich noch die Pille nehme?

Nein, denn hormonelle Verhütungsmittel beeinflussen den Zyklus und somit auch die Basaltemperatur und die weiteren Parameter wie den Zervixschleim. Während der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln findet kein Eisprung statt und ebenso keine Periode. Die Blutung, welche während der einwöchigen Pause eintritt, ist eine Abbruchblutung und keine Menstruation. Es macht also nur Sinn, den Zyklus mit dem Femometer zu tracken, wenn es sich um den echten eigenen Zyklus handelt.

 

Mein Zyklus ist unregelmässig, kann ich den Femometer trotzdem verwenden?

Wenn dein Zyklus unregelmässig ist kannst du den Femometer grundsätzlich verwenden. Bei unregelmässigem Zyklus empfehlen wir, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen, um die Ursache zu klären. Der BBT-Chart kann deinem Arzt oder deiner Ärztin womöglich dabei weiterhelfen. Die meisten Dysbalancen im Zyklus lassen sich durch pflanzliche Mittel gut in den Griff bekommen.

29 Bewertungen für Femometer

  1. Sabine

    Sehr tolles Produkt
    Ich benutze es schon seit Monaten und bin sehr zu Frieden.

  2. Jess

    Thermometer und App
    Würde ich sofort wieder kaufen

  3. Nancyly

    einfache Handhabung und tolles Design, einfach mitzunehmen
    Ich finde dieses Thermometer richtig toll, es funktioniert ohne Probleme. Einfach das App runterladen auf das Handy und ganz einfach per Bluetooth miteinander verbinden. Man findet sich sehr leicht zu recht mit der App und die wichtigste Funktion, die zum Temperaturmessen funktioniert. auch das man sehen kann, wann der Eisprung ist und die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage und wann voraussichtlich die nächste Periode ist. Das ist schön gemacht. Weniger schön und nur deshalb gibt es nur 3 Sterne ist, dass man keine aktuelle oder bisherige Zyklusinterpretation bekommt, sowie keine Symptom Statistik. Dafür muss man bezahlen –> 40 Euro im Jahr. Oder 17 Euro für 3 Monate. Aber das ist auch das einzige worüber ich nicht ganz glücklich bin.

  4. Anonym

    Auf alle Fälle 5 Sterne
    Ich bin von dem Thermometer und der dazugehörigen App begeistert. Ich verhüte jetzt schon etwas länger damit ohne probleme. Die App ist auf deutsch, einfach aufgebaut so das jeder das ganze versteht. Ich bin auch erst schwanger geworden als wir das wollten. Einziger Abzug, die vorgeschlagenen Themen gibt’s nur auf Englisch. Sein Geld ist es auf alle Fälle wert

  5. Liz

    Einfache Handhabung
    Schnell mit Smartphone verbunden.
    Muss direkt neben dem Handy liegen, um die Bluetooth-Verbindung eingehen zu können.

  6. anonym

    Verhütung ohne Hormone oder um Schwanger zu werden!
    Ich benutze es um Schwanger zu werden!

  7. anonym

    Auch nach vielen Monatn noch sehr zufrieden!
    Ich nutze das Femometer nun schon seit mehreren Monaten und bin immer noch rund um zufrieden!

    Das Gerät wird in einer sehr hochwertigen Verpackung geliefert (mein Partner dachte, es wäre ein Handy 😄). Die Inbetriebnahme und Einstellung des Thermometers war kinderleicht. In der deutschsprachigen App können viele Details bestimmt werden (z.B. Messdauer oder Signallautstärke). Auch kann in den Einstellungen der App der Batteriestand des Thermometers eingesehen werden (bei mir auch nach über einem halben Jahr noch fast voll).

    Das Messen ist total einfach. Aufwachen (auch möglich durch Wecker in der App) – Messen – Thermometer weglegen und weiterschlafen. Die Datenübermittlung, welche ich häufig abends mache funktioniert total schnell und problemlos.

    In der App können zusätzlich sehr viele Symptome, etc. angegeben. Dies ermöglicht einen guten Überblick über mögliche Ursachen oder andere Besonderheiten.
    Die Möglichkeit, Ovulationstests schnell als Foto „einzuscannen“ ist super! (Hierfür wird kein teures Abo benötigt: mit der Registration und regelmäßigen Messen werden Punkte gesammelt. Nach nur wenigen Tagen hat man damit die automatische Erkennung des Tests „freigeschaltet“.)

    Nach nur wenigen Monaten sagt mir die App sowohl meine Ovulation als auch meine Periode meist auf den Tag genau voraus.

    Ich bin super zufrieden und habe das Gerät bereits erfolgreich weiterempfohlen!

  8. Vici

    Leichte Handhabung
    Sehr schickes Design einfache Handhabung.
    Super schnelle Messung für diejenigen die Unter chronischem Zeitmangel leiden oder mit Kleinkindern.

  9. anonym

    Alles auf einem Blick!
    Man lernt seinen Körper neu kennen. Positiv überrascht und einfach zu bedienen mit der App und den vielen Funktionen.

  10. Lia

    Top.
    Ich mache nun 3 Zyklen die NFP-Methode.
    Vorher mit einem normalen Thermometer und jetzt mit diesem hier.
    Mit diesen hier geht es 100x leichter und genauer, richtig top. Absolute Kaufempfehlung.

  11. anonym

    Sehr einfach zu handhaben und eine sehr übersichtliche App

  12. Klaudia W.

    Es muss nicht immer teuer sein
    Ich habe mich für den Femometer entschieden, weil ich erstmal testen wollte, ob ich mit dieser Methode klar komme und nicht mehrere 100€ ausgeben wollte.

    Der Femometer:
    Ich habe diesen in Rosa, der leicht metallisch schimmert, ist aber voll aus Kunststoff. Er ist sauber, ordentlich verarbeitet und liegt gut in der Hand. Ebenfalls nimmt er nicht viel Platz weg, wie ein klobiger Verhütungscomputer und ist gut für Reisen geeignet. Von der Größe ähnelt er einem Fieberthermometer, hat einen Schutzdeckel und sieht an sich hübsch aus. Eine digitale Anzeige hat er nicht, welche ich nie vermisst habe und auch nicht brauche.
    Der Femometer ist wasserdicht und lässt sich unter laufendem Wasser reinigen, ohne ihn zu beschädigen.
    Der Femometer selbst enthält eine Weckerfunktion, welche zuverlässig an der App eingestellt und an den Femometer übermittelt werden kann.
    Die funktioniert zuverlässig und die Lautstärke lässt sich regeln. Der Femometer klingelt, ohne mit der App gekoppelt sein zu müssen. Ich habe diese nicht genutzt, umndie Batterie zu schonen.

    Das Koppeln: normalerweise bin ich ein totaler Bluetooth hasser, weil es bei mor immer ewig dauert oder nicht vernünftig funktioniert (mit Smartwatches stehe ich auf Kriegsfuß) aber das Koppeln mit dem Femometer und der App funktioniert tadellos. Hat man diese ein Mal eingerichtet, verninden sich der Femometer und die App in wenigen Sekunden und die Daten (Messwerte) werden automatisch an die App gesendet. Bisher sind mir noch nie Daten abhanden gekommen, auch nicht bei niedrigen Batteriestand.

    Messwerte: Die Messwerte sind in erster Linie natürlich von äußeren Einflüssen abhängig, die an einem selbst liegen. Je gewissenhafter man die Regeln einhält, umso genauer die Ergebnisse und natürlich das auswerten der Daten.
    Besonders am Anfang habe ich mich sehr genau daran gehalten. Auch an Wochenenden. Hierfür kann die Weckerfunktion helfen. Ich habe meinen normalen Hamdywecker genutzt.
    Nach absetzen der Pille, hatte ich nach ca 3-4 Monaten sehr schöne und perfekte Kurven, die man wunderbar ablesen konnte. Hierzu bietet die App Referenzkurven an, um diese zu vergleichen.

    Batteriehaltbarkeit:
    Die eingesetzte Batterie bei Lieferung war bereits im unteren Drittel, bin allerdings damit noch gut 4-5 Monate ausgekommen. Die Batterie hält sehr lange. Ich habe die Weckerfunktion aber nicht genutzt, da ich die Batterie schonen wollte.
    Nach paar Monaten habe ich auch nicht mehr täglich den Femometer mit der App gekoppelt, da ich ungefähr wusste, wo im Zyklus ich mich befinde und habe erst kurz vor der „heißen Phase“ täglich gekoppelt.
    Ich hatte nie Probleme, Messwerte von knapp 2 Wochen zu speichern. Es ist nie etwas verloren gegangen und habe es bis zum letzten fitzelchen Batterie ausgereizt. Selbst auf dem niedrigsten Batteriestand bin ich 1 Monat ausgekommen.
    Allerdings würde ich davon abraten und in der Anleitung wird davon ebenfalls abgeraten.
    Als ich in der Anleitung nach dem Batteriewechsel geschaut habe, ist mir eine kleine Ersatzbatterie in die Hamd gefallen, die beilag, mit dem Hinweis, dass diese dabei ist, da die eingesetzte Batterie durch längere Lagerzeiten geschwächt wird. Das fand ich super.

    Die App: Die App bietet sehr viele Funktionen, die das eigene Profil personalisieren lässt. Man hat schöne Kurven, Diagramme und kann alle möglichen Werte eintragen. Die App steht dne teurem Geräten in nichts nach. Man kann sich die App im Store runterladen und selbst nachsehen.
    Die App unterscheidet ebenfalls zwischen Verhütung und Schwangerschaftswunsch, bzw begleitet einen während der Schwangerschaft und kann dort alle möglichen Unrersuchungsergennisse, sowie Schwangerschaftssymptome eintragen.
    In jeder neuen Schwangerschaftswoche bekommt man eine neue Analyse und Tipps zur altuellen SSW, was ich sehr schön finde.

    Fazit: „Wer billig kauft, kauft 2 Mal“ scheint hier nicht zu stimmen. Ich bin seit 2 Jahren super zufrieden und die App hat mir zuverlässig bei der Verhütung und später beim Kinderwunsch geholfen. Mein Frauenarzt sagt auch, dass der Eisprung eine punktlandung war.
    Ich werde den Femometer auch nach der Schwangerschaft/Stillzeit weiternutzen und kann ihn guten Gewissens empfehlen.

  13. Suzana

    Ich benutze den Femometer wegen Kinderwunsch. Hatte nie Hormone genommen und würde es auch nicht nehmen. Denn diese App mit dem Femometer finde ich super . Benutze noch dazu die Ovulationstests. Die beste App bis jetzt.

  14. LH

    Nach 2 Wochen Verwendung finde ich es noch immer gut, ich habe das Gefühl, dass die Messungen tatsächlich schneller und genauer als bei anderen Thermometern sind. Die App dazu ist sicher ein tolles Feature! Einen Stern Abzug, da ich es schade finde, dass man für die volle Version eben genau dieser App leider nochmal zur Kasse gebeten wird… (kein Muss)

  15. Antje K.

    Funktioniert tadellos. Es gibt nichts auszusetzen. Die App kann sehr wohl ohne Abschluss eines Abos genutzt werden. Also kostenlos….
    Die Bedienung und Kopplung ist einfach. Beachten sollte man, daß die Kopplung nur mit der App funktioniert.

  16. Nicnac

    Der fermometer wurde schnell geschickt und kam in einer stabilen Packung an. Was mich wirklich begeistert ist, das man zum messen nicht aufstehen muss und auch danach ohne weiteres schlafen kann, da die Daten später per Bluetooth übertragen werden. Auch erkenne ich nun sofort wenn meine Periode kommt, man lernt seinen Körper von Zyklus zu Zyklus mehr kennen. Was noch etwas verbessert werden könnte ist, dass die Mitteilungen welche man täglich erhält variieren und nicht immer die gleichen sind. Sonst empfehle ich es gerne weiter …

  17. Feline

    Ich nutze Femometer seit 2 Monaten und bin sehr zufrieden. Es gibt viele Features, die helfen sich selbst und den Zyklus besser kennenzulernen. Es handelt sich also nicht um die reine Temperaturmethode, sondern hier werden deutlich mehr Symptome in der Analyse berücksichtigt (Zervix, Periode…uvm). Außerdem hilft die App, Unstimmigkeiten und damit ggf Krankheiten aufzudecken!

    Für Frauen in der Familienplanung seeeehr zu empfehlen! Zur Verhütung alleine sollte man – denke ich – zusätzlich vorsichtig sein, sofern der Zyklus sehr unregelmäßig ist oder man sich häufig die Nächte um die Ohren schlägt 😉

    Ich selbst nutze sie zur Verhütung und obwohl ich ab und zu natürlich mal abends ausgehe und weniger als die 6 Stunden schlafe, lässt sich global dennoch der übliche Temperaturverlauf mit Anstieg etc. erkennen. Dh. die App wertet nicht nur die Daten aus, sondern überlässt einem stets auch selber die Interpretation (Abnormale Werte zB durch Erkältung etc. können als solche angegeben werden).

    Sofern man sich also darauf einlassen möchte den eigenen Körper besser kennenzulernen und hormonfrei verhüten möchte: Eine Super Sache!

  18. Nicol

    Anfangs war ich skeptisch, ob das Femometer tatsächlich so gut ist, wie es versprochen wird. Viele der negativen Rezensionen stellten sich im Nachhinein für mich eher als Anwendungsfehler seitens der Benutzer heraus. Das Femometer funktioniert einwandfrei und misst tatsächlich sehr genau. 2 Zyklen lang habe ich parallel noch zwei andere Thermometer genutzt und dabei festgestellt, das beide Thermometer deutlich niedrigere Temperaturen anzeigen, als das Femometer. Die dazugehörige App wird ständig verbessert und aktuallisiert. Zuletzt wurden auch ein paar neue Farbdesigns hinzugefügt und die Temperatur kann im normalen und im schnellen Modus ermittelt werden. Ich empfehle jedoch den normalen Modus und eine Messdauer von 3 Minuten. Dies ist ebenfalls ganz leicht zu handhaben. Einfach die App mit aktivierten Bluethoot und Standortdiensten vor dem Messen öffnen, Kappe abziehen, vaginal, oral oder rektal messen (ich empfehle die vaginale Messung) bis zum ersten Piepsen (ca 1 Minute). Das Femometer einfach drinne lassen und bis zum nächsten Piepsen warten. (2 Minuten) Das Femometer aktuallisiert die Temperatur automatisch nach jedem Piepsen. Sie kann jedoch auch nachträglich geändert werden. Die App meldet bei 3 minütigen Messungen zwar, dass man ungewohnte Messgewohnheiten hat, diess kann jedoch getrost ignoriert werden. Was ich ein wenig schade finde ist, dass die Coverline von der App öfter zu hoch oder zu niedrig angesetzt wird. Die in der App angezeigte Temperatur kann aber auch in eine andere App eingetragen werden (ich nutze und empfehle parallel die mynfp App) Bisher war es zwar noch nie der Fall, aber sollte es mal Probleme mit der Übertragung der Temperatur geben, gibt es leider kein Display, um die Werte selbst ablesen zu können. Das Femometer ist sehr empfindlich. Fällt es einmal runter, springt häufig das Batteriefach auf und die Messspitze ermittelt die Basaltemperatur nicht mehr zuverlässig. Ich empfehle hier, das Femometer in einer kleinen Tasche aufzubewahren. Ich habe einfach das Case vom Cyclotestthermometer zweckentfremdet. Zum Support kann ich leider – oder zum Glück – nichts sagen, da ich ihn bisher nicht brauchte.
    Hier noch mal die + / – Punkte für das Femometer. Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile.

    + automatische Messung und Übertragung an die App
    + speichert bis zu 300 Messwerte
    + leicht zu reinigen (mit klarem Wasser. Zusätzlich nutze ich Hygienetücher für die Frau)
    + sehr genaue Temperaturermittlung
    + zugehörige APP
    + kann Ovus auswerten (bedarf allerdings etwas Übung und Kenntnis)
    + kann hcg Tests auswerten (siehe ovus)
    + Eisprung kann korrigiert werden (zB. nach Ultraschall)
    + verschiedene Modis für die Messung
    + verschiedene Zyklusmodi (verhüten, Kinderwunsch, schwanger)
    + für wenig Geld super Thermometer (im Vergleich zu Ava, Cyclotest Thermometer für Frauen)
    + viele Eingabemöglichkeiten (Symptome etc)
    + Übersichtlich, Tips & Infos passend zum Zyklus

    – Die Coverline sitzt öfter mal nicht ganz korrekt
    – das Femometer ist sehr stoßempfindlich (auf Grund der sensiblen Messspitze) & dadurch Störanfällig
    – die mitgelieferte Batterie ist meist leer wenn das Femometer ankommt. (es liegt jedoch eine Ersatzbatterie bei!)
    – kein Display um die Temperatur selbst ablesen zu können. (war bisher nicht nötig)

    Inzwischen wächst die Femometer Community rasant an. Immer mehr Nutzerinen verlassen sich auf das Femometer.
    Ich würde es jeder Zeit wieder kaufen und meinen Freunden empfehlen.

  19. julia

    Die Zusendung war sehr schnell und die Verpackung hat einen hochwertigen Eindruck gemacht. Das Produkt ist mit der verbundenen App super einfach im Gebrauch und Handhabung. Alle begleitenden Symptome können gut erfasst werden und auch die Diagramme zu normalen Zyklen, Unregelmäßigkeiten etc. (als Bild vergleichbar) geben guten Aufschluss und nehmen der Nutzerin ein bisschen die Scheu bei der Gyn. Entsprechendes nachzufragen. Das akustische Signal macht es einem leicht, zu früher Stunde in den Tag ohne viel Aufwand zu starten.

  20. Kathrin G.

    Die Handhabung des Fenometers ist sehr einfach. Am Morgen nach dem aufstehen nur kurz die Kappe abziehen und unter die Zunge klemmen. Nach kurzer Zeit piept das Gerät dann und man kann es wieder entfernen.
    Wichtig ist hierbei allerdings, dass man liegen bleibt und sich davor nicht aufrichtet.

    Zu dem Fenometer gibt es eine App, in der man verschiedene Daten eintragen kann. Je regelmäßiger man das Fenometer mit der App verbindet desto besser.

    Ich verwende das Gerät zur Verhütung. Je öfter ich messe, desto mehr unfruchtbare Tage erhalte ich. Wenn man schwanger werden möchte, sieht dies wahrscheinlich genau anders herum aus.

    Ich kann ihn nur empfehlen.

  21. Vivums

    Durch Femometer unseren Familienwunsch erfüllt. Ich hatte nach absetzen einen unregelmäßigen Zyklus und konnte durch die Temperaturanalyse meinen durcheinander verstehen und wieder normalisieren. Das tolle dabei, man misst vor dem aufstehen, das Femometer hat einen Speicher und ich muss mir im Halbschlaf keine Temperaturen merken. Kurve wird durch die App erstellt, die natürlich kostenfrei und einfach zu bedienen ist. Zusätzlich habe ich auch Ovulationstest genutzt, durch ein Foto des Tests konnte die App mir sagen wie hoch der Wert ist und ob ein Eisprung ansteht odee nicht. Abschließend kann man sagen, für andere ist es Chinaware, für mich das Beste was es gibt und mir dabei geholfen meinen größten Wunsch zu erfüllen!

  22. Eternii

    Kam in einer hübschen Verpackung und ist auch auf deutsch!
    Keine Probleme mit dem verbinden bisher gehabt und die app ist wirklich super schön gestaltet und übersichtlich! Erster Eindruck 5 Sterne, jetzt geht’s ans messen, mal gucken ob es so bleibt

  23. Eva

    Ich bin äusserst zufrieden mit dem Femometer! Begeistert bin ich vor allem, dass man die Ovulationsstreifen fotografieren kann und die App wertet sie aus! Einfach toll!
    Man kann alles eintragen und so Buch führen. Der Femometer ist praktisch und die Messung dauert nur kurze Zeit. Danach schlafe ich manchmal weiter und lade die Daten danach mit Bluetooth aufs Telefon.
    Ich bin so froh, dass ich ohne Hormone verhüten kann. Ich hatte vorher einen anderen Zykluscomputer (viel teurer), mit welchem ich gar nicht zufrieden war! Ich bin froh, dass ich einem anderen Computer die Chance gegeben habe. Super Preis-Leistungs-Verhältnis!
    Empfehle es weiter!

  24. Mary

    Ich nutze das femometer zur Verhütung und ärgere mich mittlerweile, dass ich es nicht schon eher bei Kinderwunsch kannte! Es funktioniert kinderleicht. Die App sagt mir genau, wann der Eisprung vermutlich eintritt und sagt mir auch im Nachhinein anhand der Temperaturkurve, wann er war. Dementsprechend wird verhütet oder bei Kinderwunsch dann eben nicht. Die app hat mir bisher auch auf den Tag genau vorausgesagt, wann meine Periode einsetzt. Seit 7 Monaten hormonfrei und nicht ungewollt schwanger! Also ich kann es nur weiterempfehlen!!!

  25. Rebecca

    Ich benutze das femometer zur Verhütung und bin sehr zufrieden. Bereits nach 3 Monaten errechnet es zuverlässig den Begin und das Ende meiner Periode und es stimmt jedes Mal. Wenn ich mir um den Eisprung rum nicht ganz sicher bin benutze ich zusätzlich Ovulationsstreifen, die das femometer auch in die Auswertung mit aufnimmt. Man muss sich auf jeden fall erstmal dran gewöhnen jeden Morgen die temperatur zu messen aber meiner Meinung nach kommt man sehr schnell in den Rhytmus und für mich ist es die beste Alternative zur Pille.

  26. T.Z.

    Wirklich super! Es ist echt toll dass man die Temperatur gemütlich vom Bett aus messen kann und nicht die Augen zum ablesen offen halten muss sondern es direkt auf dem Thermometer abgespeichert wird. Auch die automatische Auswertung ist super! Was mir noch fehlt, ist das die Werte automatisch übertragen werden, ohne das man das Thermometer öffnen muss.. dann könnte man gemütlich die Auswertung von unterwegs anschauen.

  27. Annie

    Man kann es im Halbschlaf anwenden, und später mittels Bluetooth die Daten übertragen. Funktioniert zusammen mit der App einwandfrei und ist sehr zeitsparend.

  28. Duygu

    Da ich Hormonstörung habe und meine Regelblutung immer unregelmäßig kommt, war es für mich schwierig den richtigen Zeitpunkt für eine SSW zu finden. Mit dem Femoneter bin ich gleich im 2. Monat schwanger geworden. Es ist sehr bequem morgens aufstehen Temperatur messen und alles auf dem Handy abspeichern. So hat man alle Daten immer dabei

  29. Anonym

    Ich benutze das Thermometer jetzt einige Monate und bin sehr zufrieden – auch mit der App, die es jetzt auch auf Deutsch gibt. Die App hat viele gute Funktionen.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Das könnte Ihnen auch gefallen …